Restrukturierung und Sanierung sind zentraler, strategischer Wachstumstreiber für perpetuos unternehmerische Beratungsleistungen

Die perpetuo steht für die Begleitung unternehmerischer Transformationen aller Art in führenden Positionen. Von der (digitalen) Transformation einzelner Geschäftsbereiche über die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle bis hin zur (digitalen) Transformation von Gesellschaften entlang der gesamten Wertschöpfungskette. 

In (fast) jedem Unternehmen lassen sich unternehmerische Anknüpfungspunkte für Optimierungen finden. Schon vor der Corona-Pandemie hat u.a. fehlende Innovationskraft zur Anpassung an sich ändernden Kundenanforderungen massive Investitionsstaus bei einer Vielzahl von Unternehmen ausgelöst, die durch die Pandemie exponentiell verstärkt wurden. Auch wenn die o.g. transformatorischen Maßnahmen für den nachhaltigen Geschäftserfolg von Unternehmen zwingend erforderlich sind, ist im Markt bereits zu erkennen, dass die meisten Unternehmen bereits in einem deutlich späteren Krisenstadium sind bzw. darauf zusteuern. Dies wird dazu führen, dass bei einer Vielzahl von Unternehmen im ersten Schritt die Existenzrettung mit Hilfe von Restrukturierungs- und Sanierungswerkzeugen in den Fokus rückt (bildlich gesprochen: „lebensrettende Sofortmaßnahmen an der Unfallstelle“), bevor dann nachhaltige, unternehmerische Transitionen begonnen werden können (im bildlichen Vergleich geblieben: „Die Rehabilitation, kurz Reha“). 

Dies ist einer der Gründe, warum die perpetuo im letzten Jahr das strategische Feld des Turnaround Managements eröffnet und damit das unternehmerische Leistungsangebot für Kunden erweitert hat. Hierfür konnte einer der führenden Experten für Turnaround im produzierenden Mittelstand mit Schwerpunktindustrien wie Automobilzulieferer, Metall- und Kunststoffverarbeitung, Ralf Venema, gewonnen werden, der diesen Bereich verantwortlich aufbaut und bereits erste Mandate führt. 

Für meine persönliche Entwicklung und strategischen Ausbau dieses Wachstumsfeld habe ich am IfUS-Institut für Unternehmenssanierung an der SRH Hochschule Heidelberg unter der Leitung von Prof. Dr. Henning Werner den zertifizierten Restrukturierungs- und Sanierungsberater erfolgreich abgeschlossen. Diese hervorragende Zertifizierung, die sich über eine Vielzahl an ganztägigen Lehrveranstaltungen über mehrere Monate erstreckt hat, ist kein oberflächlicher Crashkurs, sondern ein stark in die Tiefe gehender, praxisorientierter Lehrgang mit führenden, dozierenden Experten aus der Wirtschaft. 

Auch trotz Corona wurde ein großartiges, gezieltes Netzwerken innerhalb der gesamten Branche ermöglicht, wodurch eine Vielzahl spannender Kontakte entstanden sind. 

Die unmittelbare Anwendungsmöglichkeit in unserer neuen Sparte Turnaround Management ist gegeben und aus Sicht der perpetuo ein vielversprechender, neuer Wachstumskanal für die Zukunft, der das gesamte unternehmerische Leistungsportfolio der perpetuo ideal ergänzt. 

Egal vor welcher unternehmerischen Herausforderungen Sie ggf. gerade stehen – die Unternehmer der perpetuo beleuchten gerne die individuelle Situation und unterstützen Sie mit praxiserprobten Maßnahmen.

Weitere Artikel aus unserem Blog

All Rights Reserved © Perpetuo 2020

Menü schließen