„Grübel’s Anatomy“ – Wirtschaft so spannend wie eine Fernsehserie

15Vortrag an der Business and Information Technology School (BiTS) in Iserlohn

Iserlohn, 15.05.2014

Die Akademische Verbindung Concordia zu Iserlohn lädt im Rahmen Ihres Semesterprogramms Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft zu Kamingesprächen und Vorträgen ein. In diesem Semester war Mirco Grübel (siehe Foto) als Speaker geladen, um über Herausforderungen, Erfahrungen, Tiefschläge und Erfolge seiner bisherigen beruflichen Laufbahn sowie der Entwicklung der perpetuo zu referieren.

Quelle: Akademische Verbindung Concordia, Iserlohn

30 wirtschaftsinteressierte Studenten sowie Alumni der BiTS fanden sich am Abend in den Räumlichkeiten der Hochschule ein, um neben den vorgetragenen Best Practices aus rund 20 Jahren Berufserfahrung auch in tiefere Diskussionen und persönliche Fragestellungen einzutauchen.

Warum „die dümmsten Bauern die dicksten Kartoffeln ernten“, warum Kompromisse (aus Sicht des Vortragenden) immer schlecht sind und wie man als Youngster Erfahrungen älterer Kollegen parieren kann waren nur einige von vielen Themen, die vorgetragen, analysiert und diskutiert wurden. Im Anschluss an den Vortrag wurden die persönlichen Gespräche noch vertieft und bei einem „Come Together“ in den Räumlichkeiten der Concordia weiter geführt.

„Bildung über das Studium hinaus ist fester Bestandteil unserer akademischen Verbindung. In diesem Kontext war der Vortrag äußerst interessant hinsichtlich praktischer Erfahrungen und vor allem dem Venture Management Konzept der perpetuo“, so Felix Förster, Organisator des Vortrags und Aktivenvorstand (Senior) der Concordia.

Wir wünschen der Akademischen Concordia und allen Teilnehmern für den weiteren akademischen und beruflichen Weg viel Erfolg und freuen uns auf mögliche weitere Kooperationen in Zukunft.

Empfehlen
Share
Getagged in